Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Amphi Festival 2011

Zwei erfolgreiche schwarze Tage am Kölner Tanzbrunnen

Italienische Sturmhauben-Power

Zum Thema

Kirlian Camera

Dunkel vermummte Gestalten betreten die Bühne des Staatenhauses. Es ist stockfinster, einzig die Taschenlampen der Gestalten leuchten ins Publikum. Nach dem Intro wird das typische Markenzeichen der Band, die Sturmhaube, abgelegt und Kirlian Camera erscheinen. Die ersten Takte von „Nightglory“ erklingen und Elenas Stimme ertönt. Im Publikum lassen sich verschiedene Dinge ablesen: Die einen hören mit offenem Mund vor Staunen zu, die anderen können sich an der Frontfrau nicht sattsehen. Dabei ist es so dunkel im Staatenhaus, wie bei kaum einer anderen Band zuvor, so dass die Augen einiges zu tun haben, das Geschehen zu verfolgen. Aber so kann man sich auch viel besser auf die Musik konzentrieren und das, was das italienische Musikprojekt live darbietet, hat auch volle Konzentration verdient.

Das Zusammenspiel der Band funktioniert hervorragend und die Setlist ist mit älteren, sowie neueren Stücken und zwei Coverversionen abwechslungsreich gestaltet. Was die Besucher des Staatenhauses gerade erleben, ist ein Klangspektakel und ein Feuerwerk der Eindrücke, dass seinesgleichen sucht. Italienisches Feuer und elektronische Laute finden an diesem Tag einige Fans mehr. Der dann vorletzte Song (vor der Zugabe) ist dann der Titelsong der gefeierten Anthologie „Odyssey Europa“. Das Konzert endet mit einer wunderschönen Coverversion des Pink Floyd-Songs „Comfortably Numb“ und die Italiener verlassen die Bühne.

Setlist:

Nightglory
Heldenplatz
Edges
E.D.O.
Endless Rain
Hymn (The Power And The Glory) Cover von Ultravox
K-Pax
Size Zero
Blue Room
Eclipse
Odyssey Europa

Comfortably Numb Cover von Pink Floyd

Seite
comments powered by Disqus

Auch die unsägliche Informationspolitik kann einem den Spaß nicht verderben

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“