Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Amphi Festival 2011

Zwei erfolgreiche schwarze Tage am Kölner Tanzbrunnen

Clan of Xymox überzeugen mit düsterem Wave

Zum Thema

Clan of Xymox

Wir wechseln wieder ins Staatenhaus, denn da wird es nun duster und dunkel. Auf  dem Plan stehen Clan Of Xymox, es ist als Zeit für richtig guten Dark-Wave. Die Band aus den Niederlanden nimmt auch direkt Fahrt auf, der Gitarrist sogar so viel, das er beim Betreten der Bühne beinahe über eine Steckdosenleiste fällt. Als ware nichts geschehen, geht es mit “Stranger” in die düstere Welt und passenderweise ist dieser Auftritt auch im düsteren Staatenhaus und nicht auf der zur Zeit noch lichten Mainstage. Das würde dem Ganzen einfach zu viel nehmen. Zeit haben sie wenig, nämlich nur 45 Minuten. Für die Fans der Band, die schon seit vormittag die erste Reihe füllen und verteidigen, viel zu wenig. Ronny fesselt direkt mit seiner Stimme, die Fans sind eh gefangen und die, die Band noch nicht kannten, werden direkt hellhörig. Leider ist das Mikro so leise, dass es durch Ronnys Gitarre übertönt wird; das hat seine Stimme nun wirklich nicht verdient. Dadurch, dass die erste Reihe enorm textsicher ist, fällt es allerdings gar nicht so sehr auf.

Es werden sowohl Songs vom aktuellen Album gespielt, als auch vom Vorgänger, aber die Zeit reicht einfach nicht aus, um all das zu spielen, für das die Band so bekannt ist. Viel zu schnell ist der Auftritt vorbei und die Band verneigt sich. Die Zeit die sie hatten, haben Clan Of Xymox aber dazu genutzt, neue Fans zu gewinnen und alte zu bestätigen.

Setlist:

Stranger
Love Got Lost
In Love We Trust
Forever
Jasmine And Rose
Hail Mary

Emily
Louise

Seite
comments powered by Disqus

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann