Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

A Chance For Metal Festival Andernach 2016

Legendäres zehnjähriges Jubiläum

Bei Crossplane sind wir alle Rock'n'Roll

Zum Thema

Crossplane

Wo auch immer das Essener Rock'n'Roll-Quartett auftaucht, da ist die richtig gute Laune nicht fern. „Wir sind Crossplane... und ihr seid Rock'n'Roll“, hat sich dann dementsprechend schon seit längerem zu einem „Markenzeichen“ der hart rollenden Truppe gemausert, und nicht umsonst sind die Herren nach dem A Chance For Metal Festival Andernach 2014 Wiederholungstäter im Einladungsmodus.

Mittlerweile bekommen die Vier auch ein Problem bei der Zusammenstellung ihres Showprogramms, denn mit „Masturboned“ hat sich der zweite Full-Length-Rocker dazugesellt und einmal mehr haben sie ein paar schweinegeile Rotznummern zusammengetragen. Der heutige Abend ist aber noch immer eindeutig vom Debüt „Class Of Hellhound High“ geprägt, ergänzend gewürzt durch ein paar Tracks von der seinerzeitigen EP „High Speed Operation“.

Und viel Zeit zum Pausieren gibt es auch hier nicht, Frontmann Celli animiert ohne Unterlass zum Mitmachen. Hier ein „Prost ihr Säcke“, dort ein „Habt ihr noch Puste?“, die Fans spielen förmlich verrückt und feiern Crossplane nach „Take It Or Leave It“ mit Sprechchören, allein schon die Yeahaw-Mitsingspiele schicken einen Schauer an Gänsepelle über den Rücken. Ganz gleich aber auch, was Celli & Co. machen, das Publikum zieht mit. „Supergeil, ich danke euch“, entfleucht es Celli dann auch passenderweise, nur um wie bei „The Kings Of Rock'n'Roll Demons“ weiter anzuheizen. „Beim nächsten Song brauchen wir eure Hilfe“, so die unmissverständlich Ansage, unzählige Powerfäuste tauchen auf, zahlreiche Matten peitschen durch die dämmernde Luft, Sprechchöre durchdringen die Stille der kurzen Pausen, Drummer Matthias lässt seinen Sohn ein paar Beckenschläge einstreuen, während der Rest der Truppe zwei Kids auf die Bühne holt und der kleinere der beiden kurzerhand seinen vorher erbeuteten Drumstick als Luftgitarre nutzt. Rock'n'Roll auf ganzer Ebene. Am Ende wäre vielleicht noch eine Zugabe für den wirklich perfekten Abschluss ganz nett, der Zeitplan lässt das aber nicht mehr zu, ein letztes Mal also zu „Easy Lay“ headbangen, ein letztes Mal für heute Crossplane bei ihrem Yeahaw-Mitsingspielchen abfeiern, aber mit Sicherheit nicht zum letzten Mal die Essener zur Show anpeilen – das Quartett mit der Spaß-Garantie sorgt auch in Andernach – erneut – für reichlich strahlende Gesichter.

Setlist:

Bring The Fire
Brave New World
Real Life
In My Veins
Is It Me?
Take It Or Leave It
The Battle In Me
I Will Be King
Killing Machine
The King Of Rock'n'Roll Demons
Balls
Rollin
Easy Lay

Seite
comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna