Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Warbringer im Interview (Dezember 2012)

Über die neue Besetzung, Gary Holt und Manowar

Interviewpartner John Kevill

Zum Thema

Im Sommer startete die große Europa-Tour der kalifornischen Thrash-Metal-Truppe Warbringer, die im Zuge der Tour auch in der Kulturrampe in Krefeld Halt machten. The-Pit.de hat diese Chance dazu genutzt, die Band für ein Interview ranzuholen und sich ausgiebig mit Fronter John Kevill zu unterhalten. Aus einem kurzen Plausch wurde eine lange und ausführliche Dreiviertelstunde über Themen wie Thrash Metal im Wandel der Zeit, Musikgeschmäcker oder auch die Unterschiede in der amerikanischen und deutschen Szene. Insbesondere ist John außerdem auf seine Inspiration und die Entwicklung seiner Lyrics im Verlauf der drei Alben eingegangen und gab Auskunft über die neue Besetzung der Band. Der Vorzeige-Frontmann plauderte dabei munter drauf los und ließ sich in seinem Redefluss schon beinahe gar nicht mehr stoppen. Zu Wort kamen unter anderem auch die Zusammenarbeit mit Gary Holt und Johns eigene Auffassung von Metal und seiner Beziehung zur Musik.

The-Pit.de: Hallo John! Freut mich, dich zu treffen.

John: Hey, was geht?

The-Pit.de: Schön, dass du dir die Zeit für das Interview nimmst. Wie geht es dir denn so weit?

John: Alles in Ordnung. Ich bin ein bisschen müde, da ich den ganzen Tag im Van gehockt habe. Wir sind gerade aus Paris gekommen und der Verkehr war ziemlich irre, sodass aus einer eigentlich fünfstündigen Fahrt satte acht Stunden geworden sind. Das war so ziemlich mein Tag bisher. Aber wir hatten gerade noch ein nettes Essen im Restaurant hier um die Ecke und sind bereit für die Show.

The-Pit.de: Ihr habt gerade eure US-Tour mit Destruction und Vital Remains beendet und eure Europa-Tour mit einer Menge Festivalauftritte hier in Deutschland gestartet, unter anderem auf dem Bang Your Head Festival oder auch auf dem Wacken Open Air. Wie läuft es soweit, auch wenn die Tour ja gerade erst begonnen hat?

John: Genau, wir stehen gerade am Anfang der aktuellen Europa-Tour. Das ist die vierte Show heute Abend und bis jetzt ist es ziemlich Hammer gewesen. Mein persönliches Highlight war bisher das Roskilde Festival in Dänemark, das war ziemlich cool.

Seite
comments powered by Disqus

"Am Ende des Tages muss eine Band wachsen, mit sich selber, mit ihren Aufgaben, mit den Zielen und mit der Erfahrung…"