Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Orden Ogan im Interview (März 2010)

Größte Melodic Metal-Hoffnung Deutschlands? Mit Sicherheit!
Zum Thema

The-Pit.de: Erzählt doch bitte etwas zu eurem Video-Dreh „We Are Pirates“.

Nils: Ich sag mal so: Die Rahmenbedingungen waren nicht ganz optimal, hehe. Wir hatten eine Kamera und eine Lampe. Götz Kühnemund musste einen Tag vorher aufgrund eines Todesfalls absagen, aber irgendwie hat sich dann alles zum Guten entwickelt und es hätte für all das Chaos nicht besser laufen können. Seeb hatte ein Skript für den Dreh entwickelt, welches wir sehr schnell abarbeiten mussten, da die Kneipe auch nicht die ganze Nacht geöffnet war. Wir sind also gegen 19 Uhr gestartet und hatten gegen 2 Uhr alles im Kasten, was wir so nicht für möglich gehalten hätten. Die meisten Einstellungen, die du im Video siehst, sind aber tatsächlich First Takes. Das macht für mich aber auch den Charme des Clips aus.

Seeb: In der Aprilausgabe des Metal Hammers (kommt am 18.03. glaube ich) gibt es dazu auch ein detailliertes Making Of auf der beiliegenden DVD.

 

The-Pit.de: Plant ihr auch mal eine komplette DVD mit Clips, Live-Show etc.?

Seeb: Im Moment gibt es da keine konkreten Pläne. Nach der nächsten Scheibe könnte das aber schon wieder anders aussehen. Wenn ja, möchten wir unseren Fans aber möglichst viel Value for Money bieten und würden uns dann was ganz besonderes ausdenken und viel Bonusmaterial mit draufpacken wollen.

 

The-Pit.de: Seeb, was machst du noch neben Orden Ogan und dem Winternachtstraum Festival im musikalischen Sinne? Du hilfst ja auch bei anderen Bands aus, oder?

Seeb: Ich war für eine USA-Tour mit Alestorm und Týr Gastgitarrist bei Suidakra. Das war ein großer Spaß. Vor allem die Týr-Jungs sind supernette Leute. Daraus hat sich auch so etwas wie eine Freundschaft entwickelt. Musikalisch lebe ich mich noch in vielen kleinen Projekten aus, von denen aber bisher nichts veröffentlicht wurde. Das mag sich aber demnächst noch ändern.

 

The-Pit.de: Nach alter Fanzine-Tradition: Nennt uns doch bitte eure Top 5 der besten Alben aller Zeiten.

Nils: Deep Purple - Made In Japan. Die Platte belegt schon die ersten drei Plätze, und Plätze 4 und 5 wechseln regelmäßig.

Seeb: 1. Running Wild - Death Or Glory 2. Blind Guardian - Imaginations From The Other Side 3. Metallica - ...And Justice For All 4. Iron Maiden - Fear Of The Dark 5. Saviour Machine - Saviour Machine

 

The-Pit.de: Die letzten Worte gehören euch (Grüße, Witze, was auch immer).

Nils: Danke für das Interview und beste Grüße an alle, die das hier lesen. Checkt unsere aktuelle Platte „Easton Hope“! Hail to the Metal und supportet die Szene! Kauft CDs, statt sie downzuloaden. Nur so haltet ihr Bands am Leben!

Seeb: Aye! Hahaha...

 

Was soll man einer Band noch wünschen, die offensichtlich die Leiter in die oberen Etagen angelegt hat und schon auf den Sprossen Stück für Stück dem metallischen Himmel entgegenklettert? Schön bodenständig bleiben, und vielen lieben Dank für das Interview. Auf der nächsten Tour sind wir dabei und werden berichten.

Seite
comments powered by Disqus

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen