Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Neverdream im Interview (Februar 2011)

Nevermore + Dream Theater = Neverdream

...sowie der aktuellen "Said"

Zum Thema

The-Pit.de: Wie läuft bei euch das Songwriting ab? Schreibt ihr zusammen oder kommt einer mit einem fertigen Stück an?

Gabriele: Wir schreiben unsere Songs auf verschiedene Weise. Für gewöhnlich jedoch komme ich mit einer Gesangslinie an, die dann mit der gesamten Band in der Pre-Production arrangiert wird. Ich hab auf dem Album viele Gesangslinien geschrieben; wir gehen dann ins Studio und ich zeige den Jungs, was ich komponiert habe. Meistens verfasse ich die Gesangslinien und Akkorde der Songs, dann packen wir die Instrumentalteile zusammen und jeder arbeitet den Part für sein Instrument aus. So läuft das jedenfalls hauptsächlich bei uns ab.

The-Pit.de: Und wer schreibt die Texte oder teilt ihr das auf?

Gabriele: Dafür sind ich und unser Sänger, Giorgio Massimi, zuständig.

The-Pit.de: Bitte erzähl doch ein bisschen was vom Aufnahmeprozess.

Gabriele: Die Aufnahmen dauerten sechs Monate und das war harte Arbeit, denn auf dem Album sind ja viele Instrumentalparts und die Songs sind ziemlich lang, was nicht einfach aufzunehmen ist. Aber natürlich haben wir einiges an Erfahrungen mitgenommen; wir waren auf einen sehr natürlichen Sound aus und wollten keinen Trigger und solchen Mist haben. Ich denke, da unterscheidet sich „Said“ schon von vielen Metalalben heutzutage, auch wenn es in dem Sinne kein reines Metalalbum ist, da ja eben auch viele Jazzelemente und so was darauf zu finden sind.

The-Pit.de: Gefällt mir auch nicht, dass dieser Tage so viel getriggert wird und viele Produktionen so klinisch klingen.

Gabriele: Ich weiß quasi gar nicht, was ein Trigger eigentlich ist (lacht).Und künstliche Sounds klingen nach Midi-Files (lacht).

The-Pit.de: Am Anfang sagtest du, ihr werdet demnächst durch Spanien touren. Werdet ihr dieses Jahr auch noch nach Deutschland kommen?

Gabriele: Ja, am 24. März spielen wir in Augsburg. Außerdem danach am 25. in Wien, also in Österreich, und am 26. in Mailand.

The-Pit.de: Ich hoffe, eines Tages kommt ihr auch nach Hamburg.

Gabriele: Das wäre möglich, unser Label, Twilight, befindet sich in Lübeck. Wir arbeiten daran, im Oktober in Lübeck oder in Hamburg eine Show auf die Beine zu stellen. Dann können wir uns treffen und ein Bier zusammen trinken.

The-Pit.de: Das wäre cool. Dann wünsche ich dir erst mal das Beste für die anstehenden Gigs und bedanke mich für das Interview.

Gabriele: Ich danke ebenfalls und wünsche noch einen schönen Abend!

Seite
comments powered by Disqus