Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metalety im Interview (Dezember 2012)

Frank ist dran schuld…

Bassist Patrick

Zum Thema

The-Pit.de: Ihr habt kürzlich auf der Alternative Stage auf der Lünsche Mess richtig fett abgeräumt, wobei sonst fast nur Hardcore-Bands aufgetreten sind. Fühlt sich das wie eine Bestätigung eurer harten Arbeit an?

Benny: Es hat uns schon geschmeichelt, dass wir bei einem sehr hardcorelastigen Festival sehr gut beim Publikum ankamen. Das ist ja nicht selbstverständlich. Die Leute werden wohl gemerkt haben, dass wir mordsmäßig Spaß auf der Bühne hatten und da ist der Funke schnell übergesprungen.

The-Pit.de: Ihr habt mit nicht unerheblichem Aufwand ein Video zum Track „Purging Flames“ gedreht. Inwieweit rentiert sich solch ein professionelles Video für eine Band, die noch dem Underground zugehörig ist? Und wie kam der Kontakt mit der Schauspielerin zustande?

Benny: Für uns stand von Anfang an fest, wenn wir schon ein Video machen, dann auch vernünftig. Uns war klar, dass wir als kleine Undergroundband nicht sofort Millionen von Klicks auf das Video bekommen, aber das war uns dabei egal. Der Aufwand war recht hoch, wir haben viel selber gemacht, was wirklich richtig anstrengend war, aber es war eine geile Erfahrung für uns und hat mächtig viel Spaß gemacht. Der Videoproduzent Oliver Fries hat ebenfalls alles gegeben und super geile Ideen in die Produktion mit einfließen lassen. Er hat uns auch die Schauspielerin Nadine Petry vermittelt. Ich denke, das Video kann sich echt sehen lassen, es unterstreicht noch einmal unser Endzeitkonzept und geschadet hat es uns auf keinen Fall.

The-Pit.de: Bei einem Release wird natürlich die Frage nach einer Tour kommen. Was könnt ihr da vermelden?

Benny: Momentan ist viel in Planung, aber noch nichts bestätigt. Es ist alles nicht so leicht zu realisieren, aber wir hoffen, dass wir bald die Bühnen dieser Welt erobern können.

The-Pit.de: Wann geht es denn mit der Comic-Serie weiter?

Benny: (Lacht) Ja, da werden wir öfter mal drauf angesprochen. Das Problem ist, dass so ein animiertes Video viel Zeit in Anspruch. Allen voran hat Julian da tagelang dran gearbeitet. Unsere Zeit und Kreativität haben wir vorerst in andere Metalety-Projekte gesteckt. Aber man soll ja niemals nie sagen.

The-Pit.de: Was möchtet ihr den LeserInnen von The-Pit.de noch mitgeben, was bisher noch nicht angesprochen wurde?

Benny: Erst einmal danke für das Interview. Ich würde sagen, hört euch unsere Musik mal an, zieht euch unser Video zu „Purging Flames“ rein und lasst euch mal bei einem Gig blicken.

Das kann man ja nur unterstreichen: Mehr Gigs der Band besuchen, sich die CD anschaffen (lassen) und nicht von Vornherein den teutonischen Bands die Chance zu verwehren, sich zu präsentieren. Metalety haben bewiesen, dass sie keine Eintagsfliegen sind.

Seite
comments powered by Disqus