Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Irrbloss im Interview (März 2009)

"Hätten wir in Schweden Bands wie Sodom, Destruction oder Kreator, wäre ich ein glücklicher Mann"
Zum Thema

The-Pit.de: Was denkt ihr über Corpsepaint? Käme das für euch auch in Betracht?

Irrbloss: Ich denke, es gibt da einige Bands, die das konsequent durchziehen wie z.B. Immortal. Ich für mich bin allerdings kein Fan davon, mich auch zu schminken. Irrbloss wird kein Corpsepaint anlegen, was ich zum derzeitigen Zeitpunkt sagen kann.

Vettfall: Ich denke, Corpsepaint gefällt einem ganzen Haufen anderer Jungs besser als uns. Ich persönlich hätte kein Problem damit, mich so zu schminken, aber ich werde es ehrlich gesagt auch nicht tun.

 

The-Pit.de: Wie sehr kribbelt es bei euch schon vor eurem Gig beim Ragnarök Festival? Habt ihr je auf einem so großen Festival gespielt?

Irrbloss: Ich bin sehr aufgeregt. Ich habe mir schon so lange gewünscht, da mal aufzutreten. Wir haben bislang auf noch keinem so großen Festival gespielt, von daher wird es sicher extra aufregend.

Vettfall: Nein, wir haben noch nie auf so einem Event gespielt. Deshalb bin ich auch super aufgeregt deswegen. Schon allein die Tatsache, dass wir im Ausland spielen, macht mich total kribbelig und ich bin super glücklich deswegen! Ich denke, die anderen Jungs denken da genauso wie ich.

 

The-Pit.de: Wie steht´s um eure Pläne bezüglich weiterer Gigs? Gibt es da schon etwas, was ihr uns mitteilen könnt?

Irrbloss: Da sind schon ein paar Gigs und Festivals in der Diskussion. Allerdings steht derzeit noch nichts fest, daher kann ich die dazu nichts Genaueres sagen, sorry.

 

The-Pit.de: Was erwartet ihr noch so von dem jungen Jahr 2009?

Irrbloss: Als erstes warte ich natürlich darauf, dass unser Album veröffentlicht wird. Danach hoffe ich, dass die Leute es auch kaufen werden. Dann werden wir absehen, was so alles auf uns zukommt mit dem Release. Hoffentlich kann ich dann auch mal Autogramme auf ein paar Möpse geben, haha.

Vettfall: Dass unser Album veröffentlicht wird und besonders auch die Hörer erreicht. Ich hoffe, wir spielen eine Menge Gigs und dass wir neue Songs für unser nächstes Album schreiben werden.

Frid: Ich hoffe, die Leute werden sich das Album anhören und wirklich versuchen, die Abgründe zu finden, die wir versuchen, den Hörern nahe zu bringen.

 

The-Pit.de: Die letzten Worte gehören euch.

Irrbloss: Ich hoffe, euch alle auf unseren Gigs zu treffen und dass ihr uns auf dem Ragnarök Festival unterstützt. Wir brauchen jede Unterstützung, die wir bekommen können.

Vettfall: Ich stimme Irrbloss in allem, was er gesagt hat, zu.

Frid: Tod dem Establishment!

Isojärvi: I am Splashyrkh mighty splasherdark.

 

Wir bedanken uns bei den Jungs von Irrbloss für das Beantworten der Fragen sowie bei Daniel von twilight, der dieses Interview in die Wege geleitet hat.

Seite
comments powered by Disqus

Von Erinnerungen, Rückblicken und Genuss

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna