Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

I Spit Ashes im Interview (August 2012)

"Grenzen sind für andere!"

I Spit Ashes beim Heavy Summerbreak im Juli 2012

Zum Thema

The-Pit.de: Ihr kommt ja aus Franken – gibt es bei euch in der Nähe sowas wie eine lokale Szene mit kleinen Bands, die sich gegenseitig unterstützen? Im Ruhrpott geht es da ja recht hoch her, was Undergroundkonzerte etc. angeht.

Ben: Es gibt definitiv eine Szene in Franken und Nachbarteilen, und es kommt mir so vor, als hätten die Bands viel Potential, was eigenes Material angeht. Ehrlicherweise aber waren wir nie wirklich in einer Szene involviert und haben immer versucht, aus Franken rauszukommen und uns dort auf keinen Fall totzuspielen. Es gibt dennoch Bands, die man immer wieder gerne trifft. Grüße an Winterstorm und Contaminant!

The-Pit.de: Über die Frage meckern immer alle, weil sie so schwer ist, aber ich stelle sie trotzdem: Was sind zurzeit deine Top drei Alben? Und gleich hinterher: Deine Top fünf Lieblingsbands?

Ben: Meine Top drei Alben sind "Soundtrack To Your Escape" (In Flames), "Hybrid Theory" (Linkin Park) und "Rock'N'Roll Jesus" (Kid Rock)... Die Top fünf Bands sind eindeutig die Scorpions, Linkin Park, In Flames, Kid Rock und Korn! Zumindest eindeutig für mich, haha.

The-Pit.de: Wenn du dir eine Band wünschen könntest, bei denen ihr als Support spielen könntet, welche wäre das?

Ben: Irgendeine außerirdische! Ansonsten Manowar (lacht).

The-Pit.de: Erinnerst du dich an dein bisher bestes oder auch schlechtestes Konzert mit I Spit Ashes?

Ben: Wirklich schlechte Gigs hatten wir noch nicht, weil wir aus allen was mitnehmen konnten. Natürlich gibts mal das ein oder andere Problem, aber das muss man lösen und 100 % für die Leute geben, dann ist eh alles cool!

The-Pit.de: Welche Pläne habt ihr für den Rest des Jahres und 2013? Kannst du uns schon in irgendwas einweihen?

Ben: Geplant ist einiges, wie Konzerte ohne Ende, Videoclip und natürlich Songwriting für die nächste Metal-2.0-Scheibe!

The-Pit.de: Die letzten Worte gehören dir – vielen Dank nochmal!

Danke für dein Interesse an I Spit Ashes und die netten Fragen... Wäre cool, wenn jeder Leser mal in "IBRL" reinhört und sich sein eigenes Review schustert. Man sieht sich!

Seite
comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann