Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Gun Barrel im Interview (Mai 2014)

„…wir haben uns irgendwie Respekt verschafft…“

The-Pit.de: „Damage Dancer“ ist jetzt auch das zweite Album mit Patrick am Gesang. Bei den ersten Liveshows habe ich immer gedacht, dass er noch ein bisschen braucht, um in der Band anzukommen. Singt gut, aber ist noch nicht der Frontmann. Mittlerweile ist er gereift. Wie hat sich da eure Zusammenarbeit geändert? Inzwischen ist er ja auch richtig präsent.

Rolf: Das sieht von unten bestimmt so aus. Wir hatten von Anfang an dieses Gefühl. Er hatte ja vorher schon viele Shows von uns gesehen, weil er auch Gun-Barrel-Fan war, oder besser: auch noch ist, hoffentlich (alles muss mal wieder lachen, der kölsche Rolf-Slang ist hier eh kaum ordentlich darzustellen). Wir haben gesagt: Wir arbeiten dran. Er hat viel dran gemacht.

Toni: Wenn du in deine Blutbahn quasi einen Fremdkörper eingeflößt bekommst, dann dauert es ja etwas, bis sich alles vermischt. Ich glaube, dass jetzt die Zeit des Vermischens herum ist, dass der Herr Sühl funktioniert…(und es wird wieder lauthals gelacht).

The-Pit.de: Jetzt jährt sich ja auch noch der Todestag vom Xaver. Inwieweit beherrscht er noch eure Gedanken?

Rolf: Ja sicher, der Patrick erinnert uns auch immer daran. Wir haben ein paar Lieder, die uns im Bezug darauf unter die Haut gehen. Im Großen und Ganzen war er ein guter Sänger, da gibt es nichts. Schade, dass es so passiert ist, aber es ist passiert. Wir haben andererseits die Sache weitergemacht und ich glaube, das war auch richtig so.

Toni: Ich glaube, er guckt auch stolz auf uns zurück, von da oben herab. „Jungs, ich macht das genauso, wie ihr wollt. Weiter so!“

Rolf: Ich find da auch nichts Egoistisches dran, der hätte das auch so gesehen, wenn ein anderer von uns gegangen wäre. Denk ich mal.

The-Pit.de: Ihr habt zum Track „Damage Dancer“ einen Videoclip abgedreht. Was könnt ihr uns schon dazu verraten?

Rolf: Leider ist der Videoclip noch nicht raus, wegen meines Tennisarms. Deswegen spiele ich auch nur noch Golf jetzt, mit links. Wir mussten das verschieben, es werden noch ein paar Szenen gemacht, dann sind die Aufnahmen fertig. Dann wird das Dingen geschnitten, hoffentlich geht das schnell voran. Was drin vorkommt, das wollen wir lieber noch nicht verraten.

In dem Augenblick kommt Patrick dazu.

Rolf: Das passt ja, wir haben gerade über dich gelästert. (mehrere Minuten geht das Geplänkel dann unter lautem Gelächter weiter…)

Seite
comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna