Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Cripper im Interview (April 2010)

"Oh Gott, Scheiße, Overkill, oh Gott, Scheiße, Tour, oh Gott, Scheiße, teuer."

Cripper legten eine mehr als ordentliche Performance ab

Zum Thema

The-Pit.de: Ihr seid bei H’art Musik als Vertrieb untergekommen, und die sorgen auch dafür, dass eure CD europaweit vertrieben wird. Sind schon neue Songs geplant? Wir haben schon 2010.

Dennis: Wir müssen erst einmal neue Songs schreiben, wir sind auch dabei. Wir haben auch schon ein paar fertig und ein paar in der Mache. Jetzt müssen wir erst zusehen, dass wir das Material für das nächste Album zusammenkriegen. Festivalbewerbungen laufen jetzt, und da ist noch nichts konkret durch.

 

The-Pit.de: Ist da schon ein richtige Überraschung dabei, was ihr hier so ganz exklusiv hier sagen könntet?

Dennis: Nö, noch nicht so. Aber eine Tourplanung steht überhaupt nicht an, wir wüssten jetzt auch nicht, woher das kommen soll, noch eine Tour zu spielen. Ich denke, der nächste Schritt ist erst einmal, wieder neue Songs aufzunehmen, erst schreiben und dann irgendwann aufnehmen, damit irgendwann dann noch mal eine CD kommen kann.

Christian: Wäsche waschen zuhause dauert auch noch mal drei, vier Monate.

 

The-Pit.de: Dabei ist die letzte Scheibe „Devil Reveals“ noch nicht lange raus (Juni 2009).

Britta: Wir haben sie aber auch Anfang des Jahres angefangen aufzunehmen und zu produzieren usw., und das dauert ja auch noch mal drei bis sechs Monate, bis das Dingen dann ganz fertig ist, sechs Wochen vorher geht die Promo los usw.

Christian: Das dauert ja auch noch mal länger, bis wir uns auf eine Farbe geeinigt haben – jetzt haben wir blau und rot – das ist natürlich schwierig. Was bleibt da noch?

Bass-T: Ich hätte gerne gelb – grün ist jetzt raus, weil die Leute dann vielleicht an Overkill denken – und jetzt haben sie extra grün gewählt. Das dürfen wir jetzt nicht machen.

 

The-Pit.de: Wenn ihr eine neue Platte aufnehmt – denkt ihr da auch an prominente Unterstützung? Wo ich doch gerade mit Overkill auf Tour seid, könnte doch auch mal ein Solo eingespielt werden…

Britta: Das wäre natürlich geil.

Jonathan: Der Mutz von Drone – ich weiß jetzt nicht, ob er unter prominent einzuordnen ist…vielleicht.

Christian: Wir hatten Hate Squad Burkhard, wir hatten unsere Freunde, die für uns prominent sind, das muss man mal ganz klar hier so sagen, Lost World Order durften auch – das ist aber auch mehr so ein Gag, das hat sich einfach angeboten, da brauchtest du Backings, und da war das prima, dass da alle Bock drauf hatten – es war ja nicht so: Wir schreiben jetzt einen Song, damit wir uns einen Promi dazuholen, und das wird dann so die Hitsingle. Das wäre doch Quatsch, das würde nicht passen.

Seite
comments powered by Disqus

Auch die unsägliche Informationspolitik kann einem den Spaß nicht verderben

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“